Start Promis Königlich Norwegisch: Da “schnackselt” der Schamane!

Königlich Norwegisch: Da “schnackselt” der Schamane!

359
0
Märtha Luise von Norwegen
Foto: Instagram @princessmarthalouise

Prinzessin Märtha Louise und der Sex Shamane

Sex Schamane und Prinzessin
Fotos: instagram @shamandurek

Die Lieblingsfarbe des norwegischen Hochadels dürfte derzeit „Schamrot„ sein. Über Prinzessin Märtha Louise von Norwegen kursieren aktuell Sexgeschichten, über die das Land kopfschüttelnd im Boden versinken möchte.

Was ist los im Land der Elche und des Dosenfischs?

Statt wie ein Gentlemen zu schweigen, hat der neue Freund von Norwegens Prinzessin Märtha Louise (48) gleich mehrfach über sein Liebesleben mit der Adligen geplaudert. Durek Verrett (44), so heißt der gute Mann, hat bei „Ihrer Hoheit“ offensichtlich einen so scharfen Eindruck hinterlassen, dass derzeit wilde Sexgeschichten die Runde machen.

Er brüstete sich in seinem Podcast damit die es die Prinzessin 3 – 4 mal pro Tag ausgiebigst zu verwöhnen. Dabei handle es sich auch nicht um lieblos daher-gerammelte Quickies. Nein, laut eigener Auskunft habe er sich antrainiert so lange zu können, wie er will.

Der Sex Schamane setzt sogar noch einen drauf. Durch Meditationsübungen will er einen Weg gefunden haben sein Sperma im Körper umzuleiten, um den Erguss hinauszuzögern. Über diese Aussage schüttelt die Wissenschaft freilich den Kopf, bzw. spricht über eine bemerkenswerte Laune der Natur.

Und Verrett selbst gibt auch zu, dass sein Samen-Staudamm nicht immer funktioniert: „Es gibt auch Zeiten, in denen ich wie ein Verrückter ständig Orgasmen habe. Ich bin auf dem Gebiet wirklich sehr extrem.“

Vorbei die Zeiten der verschwiegenen Hof-Rittmeister, die den Prinzessinnen nicht das reiten beibrachten und tunlichst die Klappe hielten. Heute sind es schnackselnde Schamanen die Prinzessinnen angeblich durchs gesamte Schloss knattern und die Öffentlichkeit daran teilhaben lassen.

Prinzessin steht zu potentem Schamanen

Nun sollte man meinen, dass die Prinzessin ob der Redefreudigkeit ihres Gurus sauer geworden wäre. Mitnichten. Im Gegenteil, sie steht weiterhin zu ihm und promotet sogar sein Buch in dem er die „Geheimnisse“ seines Zauberstabes zum Besten gibt.

Während erste Rezensionen das Buch komplett verreißen, rührt die Prinzessin weiter die Werbetrommel. Verliebt sagt sie: „Liebling, ich bin so stolz auf deine Arbeit!“. Ob Sie dabei das Buch meint oder seine Liebeskünste ließ sie dabei offen.

Äußerst heftige Reaktionen gibt es derweil in der norwegischen Öffentlichkeit. Sowohl der Adel als auch die Norweger selbst finden das Auftreten ihrer Durchlaucht äußerst peinlich.

Wir zwar auch, freuen uns aber auf weitere erhellende Geschichten des „Schnacksel-Schamanen“.

Anastasia Bell – Redaktion

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here